Menstruationstasse: 3 Schritte zur richtigen Größe


Du möchtest dir eine Menstruationstasse anschaffen, hast aber keine Ahnung, welche Größe du brauchst? Es existiert mittlerweile einen Dschungel aus zahlreichen, unterschiedlichen Herstellern und Größen. Alle Frauen stehen vor genau diesem Problem, doch es ist gar nicht schwer. Ich erzähle dir im Folgenden ganz genau wie du die richtige Größe für deine Menstruationstasse findest. Du erhältst eine Schritt-für-Schritt Anleitung von mir.


Es ist wichtig, dass die Größe der Menstruationstasse passt, denn nur so kann gewährleistet werden, dass sie weder ausläuft, noch als störend empfunden wird.



3 Schritte zur richtigen Größe der Menstruationstasse


Die Größe der Menstruationstasse hängt von den folgenden 3 Faktoren ab.


Position deines Muttermundes


Der Abstand zwischen Muttermund und Scheidenausgang während der Menstruation bestimmt die Länge deiner Menstruationstasse. Wenn die Tasse zu groß gewählt wird, stört sie am Scheidenausgang. Wird sie zu klein gewählt, kann sie weiter nach oben rutschen. Das erschwert das Herausnehmen der Tasse.

Stärke deiner Blutung

Je nachdem wie stark oder schwach deine Blutung ausfällt, bestimmt sie das Volumen deiner Menstruationstasse.

Beschaffenheit deines Beckenbodens

Der Zustand deines Beckenbodens bestimmt den Durchmesser und Weichheitsgrad deiner Menstruationstasse. Bei einem schwachen Beckenboden wird ein größerer Durchmesser und ein weicheres Material gewählt. Bei einem stärkeren Beckenboden wird härteres Material bevorzugt.


1. Schritt zur richtigen Größe der Menstruationstasse

Miss den Abstand deines Muttermundes:

Während der Periode ertastest du deinen Muttermund im Stehen:

Lege ein Linieal in deine Nähe. Stelle ein Bein auf einen kleinen Hocker und taste mit Zeige- und Mittelfinger (oder nur Zeigefinger) nach deinem Muttermund.

Er fühlt sich ähnlich wie eine Nasenspitze mit einer Vertiefung an. Berühre vorher einmal deine Nasenspitze. Er fühlt sich deutlich anders, fester an als der Rest in deiner Vagina. Bei einigen Frauen steht er tiefer in der Vagina und ist schon nach ein paar cm zu fühlen. Bei anderen Frauen liegt er weiter oben. Die Lage des Muttermundes variiert übrigens im Laufe des Zyklus.

Sobald du ihn gefunden hast, merkst du dir den Abstand, wie tief dein Zeigefinger in die Viagina ragte. Leg z.B. den Daumen an die Stelle. Anschließend kannst du mit dem Linieal messen, wie weit du den Finger in die Vagina einführen musstest, um den Muttermund zu erreichen. Dieses Maß bestimmt die Länge der Menstruationstasse.


Miss den Abstand zwischen Muttermund und Scheidenausgang während der gesamten Periode morgens und abends und notiere die Ergebnisse.



2. Schritt zur richtigen Größe der Menstruationstasse

Schreibe dir auf wieviele Tampons oder Binden du während der Periode verbrauchst:

Ein normaler Tampon fasst ca. 5 ml. Ein Supertampon 10 ml. So kannst du abschätzen welches Volumen deine Menstruationstasse haben muss. Schreibe auch diese Daten auf.

3. Schritt zur richtigen Größe der Menstruationstasse

Teste deine Beckenboden-Muskulatur:

Führe einen Finger in deine Vagina und versuche ihn einzusaugen. Dafür spannst du die Muskulatur um deinen Finger herum an. Spürst du an deinem Finger wie er sich etwas noch oben anhebt? Prima, dann is deine Beckenbodenmuskulatur super in Schuss.

Falls du dir nicht sicher bist, ob der Beckenboden intakt ist, können dir die folgenden Anhaltspunkte Hinweise geben. Wenn du eine der Fragen mit Ja beantwortest, kann das für einen schwachen Beckenboden sprechen.


  • Wenn deine Blase voll ist, kannst du sie nicht lange anhalten?

  • Verlierst du manchmal ungewollt Urin, z.B. beim Husten oder Niesen?

  • Hast du ein Kind geboren und keine Rückbildungs-Gymnastik gemacht?

Nun hast du alle relevanen Daten gesammelt und kannst vergleichen. Die hier verlinkte Tabelle stellt eine Übersicht dar, in der du 40 unterschiedliche Tassen miteinander vergleichen kannst. Diese Übersicht macht es dir einfach die für dich passende Tasse zu finden.


Mein Tipp: Unser Körper ist flexibel und passt sich an. Du musst also nicht nach der absolut perfekten Größe suchen, denn womöglich kommen unterschiedliche Modelle in Frage. Dein Körper wird sich an deine Menstruationstasse anpassen. Lass dich nicht stressen und höre auf dein Bauchgefühl. Vielleicht spricht dich eine spezielle Farbe oder eine fair produzierte Variante an. So wirst du leicht eine Menstruationstasse in der richtigen Größe finden.


Wenn du noch Fragen hast, schreib mir gerne in die Kommentare oder auf Instagram.


Bis bald, deine Laura




Über mich

Hi, schön, dass du hier bist!

 

Mein Name ist Laura, ich bin angehende Heilpraktikerin für Frauengesundheit.

​Hier und auf Instagram gebe ich Frauen einen Einblick in das wundersame Räderwerk ihres Körpers, damit sie eigenständige und selbstbewusste Entscheidungen für ihre

Gesundheit und Familienplanung treffen können.

Viel Spaß beim Stöbern!

Hol dir mein kostenloses Zyklusblatt & START GUIDE

Folge mir auf Instagram

Beliebte Artikel